Mister Spex verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung zu.

Selbsttönende Brillengläser: Immer beste Lichtverhältnisse

Wechselhaft – das ist wohl die häufigste Beschreibung für das Wetter in unseren Breitengraden. Gemeint ist der Wechsel von freundlich-sonnigem zu bedecktem Himmel. Und damit auch ein Wechsel der Lichtverhältnisse von hell nach dunkel bzw. natürlich auch umgekehrt. Statt ständig zwischen Korrektionsbrille und Sonnenbrille zu wechseln, sind selbsttönende Brillengläser – sogenannte phototrope oder photochrome Brillengläser – eine echte Alternative. Sie sind in allen Stärken erhältlich.


1. Phototrope Gläser: So funktionieren sie

Phototrope Gläser werden mit Molekülen, die auf wechselndes Licht reagieren und dadurch eine chemische Reaktion an der Glasoberfläche auslösen, veredelt. Bei mineralischen Brillengläsern sind das Silberhalogenide, die sich in metallisches, lichtabsorbierendes Silber verwandeln. Bei Kunststoffgläsern werden Indolino-Spironaphthoxazine verwendet, die ähnlich wie Blumen aufklappen und die Gläser verdunkeln. Nimmt das UV-Licht ab, geht auch die Tönung zurück.


Phototrope Gläser erreichen eine Verdunkelung von bis zu 85 %. Dafür benötigen sie etwa eine bis eineinhalb Minuten. Der Aufhellungsprozess dauert dagegen um einiges länger. In eineinhalb bis zwei Minuten ist eine mittlere Aufhellung erreicht. Die komplette Aufhellung kann allerdings je nach Hersteller bis zu 10 Minuten dauern und selbst dann bleibt eine Grundtönung von ca. 10 % erhalten. Die Verdunklungszeit und Aufhellungszeit ist von Glas zu Glas unterschiedlich, je nach Hersteller kann es zusätzlich zu Abweichungen kommen.


Dabei ist eine Abhängigkeit von der Temperatur festzustellen: Je wärmer es ist, desto langsamer verläuft die Reaktion. Heißt: Im Sommer brauchen phototrope Gläser länger, bis sie ihre maximale Tönung erreicht haben als im Winter.

2. Der Vorteil von phototropen Gläsern

Grundsätzlich sind phototrope Gläser eine Erleichterung für die Augen. Diese stellen sich täglich auf unterschiedliche Lichtverhältnisse ein, ohne dass wir groß etwas davon bemerken würden. Durch selbsttönende Brillengläser werden Sie dabei entlastet. Ein wichtiger Vorteil ist der automatisch einsetzende Blend-Schutz und ist abhängig vom Material.


Neben dem Blendschutz bieten selbsttönende Gläser optimalen Schutz vor UV-Strahlung. Die Energie der Strahlung wird dazu benötigt den chemischen Prozess in Gang zu setzen und damit die Gläser dunkler werden zu lassen. Damit gelangt, abhängig vom Material des Brillenglases, wenig bis kaum schädliche UV- Strahlung an das Auge und der Träger ist vom ersten Moment an optimal geschützt.



3. Für wen sind phototrope Gläser geeignet?

Mit Ausnahme von Autofahrern (mehr dazu im weiteren Textverlauf) gibt es für das Tragen von phototropen Brillengläsern keine Einschränkung. Besonders Menschen mit lichtempfindlichen Augen, die eine Korrektionsbrille benötigen, werden phototrope Gläser als angenehm empfinden. Andere wissen den Vorteil zu schätzen, dass sie nur eine Brille brauchen, statt zusätzlich einer Sonnenbrille mit Sehstärke, und auf den Wechsel verzichten können. Interessant und praktisch sind phototrope Gläser aber vor allem auch für Sportler.


Für klare Lichtverhältnisse sorgen phototrope Gläser bei Sportlern, die eine Korrektionsbrille tragen, vor allem natürlich bei Outdoor-Aktivisten wie Radfahrer oder Jogger, deren Strecken auch durch unterschiedliche Gebiete wie schattige Wälder und freie, baumlose Felder führen. Phototrope Gläser sorgen hier für optimale Sicht in jeder Situation, indem sie sich den Lichtverhältnissen und damit auch der jeweiligen Umgebung anpassen.


Tipp: Im shop von Mister Spex können Sie jede Brille und verglasbare Sonnenbrille auch mit phototropen Gläsern bestellen. Wählen Sie einfach bei der Glasauswahl unter dem Punkt Glastönung die selbsttönenden Gläser aus.


4. Achtung, Autofahrer!

So gut phototrope Gläser auch für andere Situationen im Alltag funktionieren – beim Autofahren sollten Sie lieber auf Ihre Sonnenbrille als Blendschutz setzen. Der Grund: In vielen Autos enthalten die Windschutzscheiben einen UV-Filter, der nicht genügend UV-Strahlen durchlässt, um den chemischen Prozess auf phototropen Brillengläsern vollständig in Gang zu setzen. Die Gläser verdunkeln sich also entweder gar nicht oder nur ein bisschen. Blendschutz ist in beiden Fällen nicht gewährleistet.

Inzwischen gibt es jedoch auch Hersteller, die phototrope Brillengläser speziell für Autofahrer entwickeln. Diese Gläser reagieren nicht auf UV-Licht, sondern auf sichtbares weißes Licht und sind somit auch fürs Autofahren geeignet. Am besten sprechen Sie daher vor Kauf Ihren Optiker auf die Eignung zum Autofahren an.



Finden Sie diese Information hilfreich?


Noch Fragen?

Schreiben Sie uns:
Kontaktformular

Rufen Sie kostenlos an:
0800 810 80 90
  • Kostenlose Hotline 0800 810 80 90
  • Brillen & Sonnenbrillen versandkostenfrei
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Kostenlose Qualitätsgläser **

* Summe aus eigenem Shoppreis der Brillenfassung und der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) für zwei superentspiegelte Starvision Einstärken-Kunststoffgläser (Brechungsindex 1,5) inkl. Hartschicht in den Glasstärken Sph. +6,0/-6,0 dpt Zyl. +2,0/-2,0 dpt.

** Bei jeder Brillenfassung sind bereits zwei superentspiegelte Einstärken-Kunststoffgläser (Brechungsindex 1,5) inkl. Hartschicht in den Glasstärken bis Sph. +6,0/-6,0 dpt Zyl. +2,0/-2,0 dpt im Preis enthalten.

Die durchgestrichenen Preise ohne UVP entsprechen dem regulären Preis bei Mister Spex.